...Ihr Freund in Sachen EDV!

Newsletter zum XP-Ende

Sehr geehrte Kundinnen/Kunden und Geschäftspartner,

wie Sie vielleicht schon aus den Medien gehört haben, wird das Betriebssystem Windows XP nun offiziell nach über 12 Jahren „in Rente“ geschickt: der Support (Updates, Telefon-Support etc.) für das Betriebssystem durch Microsoft endet endgültig mit dem 8. April 2014.

Was bedeutet das konkret für Sie als User/Betrieb?

  • (Kritische) Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen
  • Updates & Service Packs für XP können nicht mehr heruntergeladen werden
  • Fehler im Betriebssystem werden nicht mehr beseitigt
  • Hacker sammeln bereits jetzt mögliche Angriffsstellen & Sicherheitslücken, um diese nach dem Support-Aus gezielt anzugreifen
  • Software- bzw. Hardware-Anbieter lassen den Support für XP ebenfalls auslaufen, neuere Software bzw. Treiber laufen evtl. nicht mehr auf XP
  • Ein XP-Rechner reicht aus, um als „Einfallstor“ für Schadsoftware in das gesamte Netzwerk zu dienen
  • Risiko für andere Rechner bzw. Betriebssysteme: Eine E-Mail von einem infizierten XP-Rechner reicht oft schon aus, um andere Systeme „anzustecken“

Obwohl viele Windows-Benutzer die viele „Updaterei“ wohl eher als nervig denn nützlich empfinden, hat es doch seinen Nutzen bzw. Vorteile. Gerade Rechner, auf denen sensible Informationen (u.a. Geschäftsdaten, Zugangsdaten, Online-Banking & Online-Shopping) liegen, sollten ganz besonders gesichert werden.

Ist der Rechner erst einmal von Malware (Trojaner, Viren & Co.) befallen, ist der Schaden schnell groß: Gestohlene Kreditkarten- oder Geschäftsdaten sowie Datenverlust sind hier nur ein paar Beispiele.

Das ist jetzt zu tun:

  • Sichern Sie Ihre Daten
  • Wechseln Sie auf eines der neueren Betriebssysteme: Windows Vista, 7 oder 8 (Unsere Empfehlung: Windows 7 oder Windows 8 für erfahrene Benutzer bzw. „Abenteuerlustige“)
  • Prüfen Sie Ihre Geräte: Wie alt bzw. leistungsfähig ist der Rechner? Zumeist lohnt sich der Umstieg bei Geräten, die älter als 5 Jahre sind, nicht mehr – hier wäre eine Neuanschaffung oder ein gutes, gebrauchtes Gerät rentabler
  • Trennen Sie nach Möglichkeit alle XP-Rechner vom Internet und „surfen“ Sie nur noch mit Geräten im Internet, die über ein aktuelles und gut abgesichertes Betriebssystem verfügen
  • VMs (Virtuelle Maschinen) für ältere Software, die auf aktuellen Betriebssystemen nicht mehr läuft, installieren

Mit vielen von Ihnen haben wir bereits wegen des kommenden XP-Support-Endes gesprochen und haben aufgrund der vielen Anfragen nochmal alle Fakten übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Wie immer gilt: Sollten Sie noch Fragen haben oder Unterstützung benötigen - als Ihr Freund in Sachen EDV & Internet sind wir jederzeit für Sie da!

Zwei kleine Anekdoten zum Schluss: Die überwiegende Mehrheit der Geldautomaten läuft (noch) auf XP-Basis. Doch keine Sorge, Ihr Geld ist sicher: für Banken & Geldautomatenhersteller läuft der Support durch Microsoft noch bis 2015 weiter.
Auch der Bundestag befindet sich in der „Umstellungsphase“: Mehrere hundert Rechner werden derzeit auf ein neueres Betriebssystem umgestellt!

Ihr RFE-IT-Team

In den letzten Jahren hat sich unser Lebensstil in der einen oder anderen Weise verändert. Immer noch Drogen helfen uns immer noch. Sicher, einer der schönen Ort, wo man Medikamente bekommen kann, ist Online-Apotheke. Viagra ist eine gemeinsame Medizin zur Behandlung von Impotenz. Viagra ist ein Medikament zur Behandlung von Variantenbeschwerden. Was haben Sie zu beachten http://grosseportal-de.com/? Was weißt du schon viagra nebenwirkungen? Vergessen Sie nicht, denken Sie nach nebenwirkungen viagra. Eine vorherrschende sexuelle Beschwerde bei Männern ist die erektile Dysfunktion. Schließlich können solche Schwierigkeiten ein Frühwarnzeichen für schwere gesundheitliche Probleme wie Herzerkrankungen sein. Ursachen der sexuellen Dysfunktion gehören psychologische Faktoren, wie Stress. Chronische Krankheit, einige Medikamente und eine Bedingung namens Peyronie-Krankheit kann auch erektile Dysfunktion verursachen. So, kaufen Rezepte online können Zeit sparen, aber halten diese Sicherheitstipps im Auge.


Wir sind Partner der Thomas-Krenn.AG
Server, Storage und mehr.
Planung, Beschaffung, Inbetriebnahme,
Wartung u.v.m.

Weitere Infos

Wir sind GData-Partner!
Security-Lösungen
Made in Germany
für Business & Privat
bei uns erhältlich!


Wir sind Hotsplots-Partner!
Gästenetze, Hotspots & mehr
für Business, Privat
& Tourismus!

Weitere Infos

Suche